Niederdruck-Plasma

Was ist Plasma?

Wird Substanzen Energie hinzugefügt, dann ändern sich die elektromagnetischen Kräfte und binden Atome. Der Zustand der Substanz wechselt von fest zu flüssig und dann von flüssig zu Gas. Wird noch mehr Energie hinzugefügt, dann trennen sich molekulare Bindungen, was zur Ionisierung führen kann. Gasförmige Moleküle teilen sich in geladene Partikel, Ionen und freie Elektronen.

Plasma wird oft als der „vierte Zustand von Substanzen" bezeichnet.

Generierung von Niederdruckplasma

Niederdruck-Technologien gestatten eine Abscheidung von Beschichtungen mit weit besserer Leistung, wie z. B. Metalllegierungen, Diamanten wie Kohlenstoffe, Nitride, Karbide, mit erstaunlichen mechanischen, optischen oder thermischen Eigenschaften. Ionics spezialisiert sich auf die Behandlung von für pulverartige Materialien, Fasern und losen Teilen.